in

Flughafen Palma de Mallorca: Geimpfte und Nicht-Geimpfte bekommen jeweils einen Ausgang für Check-Out

Unübersichtliches Gedrängel soll mit der neuen Maßnahme vermieden werden. (Foto: Kgbo, CC BY-SA 4.0 , via Wikimedia Commons)

Um die Abfertigung der Einreisenden zu vereinfachen, gibt es am Flughafen in Palma nun einen Check-Out für Ungeimpfte und einen für Geimpfte. Rechtextreme wittern hier eine Chance auf Stimmungsmache.

Es ist nun wirklich kein Geheimnis mehr: Wer auf Mallorca einreisen möchte, sollte geimpft oder getestet sein. Vor der Einreise muss das selbstverständlich kontrolliert werden. Damit es auch reibungslos funktioniert, werden die Passagiere vor der Kontrolle der Unterlagen aufgeteilt. Vollständig Geimpfte stellen sich rechts an, Ungeimpfte stellen sich links an. Große farbige Displays zeigen unmissverständlich an, wo sich wer einzureihen hat.

Maßnahme gilt nur für Einreisende aus Spanien

Touristen aus Deutschland werden nach wie vor über den herkömmlichen Check-Out registriert. Die Aufteilung gilt lediglich für Passagiere, die aus einer anderen Region Spaniens kommen und nach Mallorca einreisen möchten.

Warum wird getrennt kontrolliert?

Impfnachweise, zu denen auch der Covid-Pass gehört, lassen sich sehr einfach kontrollieren. Die Daten werden digital aus dem Dokument ausgelesen. Möglich macht das ein aufgedruckter QR-Code. Einmal den Scanner drüber gehalten und schon weiß das Personal, dass der Passagier ohne Test einreisen darf. Die Kontrolle eines negativen Tests bei Nicht-Geimpften ist da wesentlich aufwendiger. Neben dem Dokument, das das negative Testergebnis nachweist, müssen Einreisende ein ausgefülltes Gesundheitsformular vorzeigen. Da hier nicht mit einem Scanner gearbeitet werden kann, nimmt diese Prozedur mehr Zeit in Anspruch. Die Trennung der Passagiere beschleunigt nun die Abfertigung dahingehend, dass die Geimpften zügig nacheinander als solche identifiziert werden können. Die Mitarbeiter müssen so nicht mehr zwischen der Kontrollmethode wechseln.

Holocaust-Vergleich der rechtsextremen Partei Vox

Jorge Campos der rechtsextremen Partei ‚Vox‘ sieht in der Trennung genau das, was den Juden im Hitler-Deutschland widerfahren ist. Seiner Aussage zufolge fehle nicht mehr viel und wir hätten vergleichbare Zustände. Campos ist der Meinung, dass all die, die sich nicht diskriminieren lassen wollen, diese aufgeteilte Abfertigung ignorieren sollen. Das Gesundheitsministerium der Balearen weist diese Behauptung ab und beruft sich auf die schlicht effektivere Bearbeitung jeder einzelnen Einreise.


Written by Nico Reuscher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

GIPHY App Key not set. Please check settings

What do you think?

Berüchtigter Hobbybastler an der Cala Ratjada nach Brand verletzt

Identität unbekannt: 17 Leichen treiben im Meer vor Mallorca?