in

Ministerpräsidentin Francina Armengol in SS-Kluft dargestellt

Govern de les Illes Balears, CC BY-SA 4.0 , via Wikimedia Commons

Den äußerst geschmacklosen Nazi-Vergleich kennen wir vor allem aus Deutschland. Nun ist auch Francina Armengol Opfer einer Hetzkampagne geworden, die sie als Mitglied der nationalsozialistischen Schutzstaffel (SS) darstellt.

Plakate in Son Espases zeigen Armengol in schwarz-weiß und mit einer typischen Uniform der SS. Die Aushänge sind im hiesigen Krankenhaus und der Innenstadt von Son Espases angebracht worden. Unter dem farblosen Bild steht auf Katalanisch: „Weniger Leben retten, mehr Katalanisch sprechen!“ Aber was soll das bedeuten?

Der Grund

Vorausgegangen war den Plakaten ein Streit um einige Vorfälle, bei denen medizinisches Personal verweigert haben soll, die Patienten auf katalanisch Anzusprechen. Auf Mallorca ist es so, dass das Personal in den Kliniken sowohl Spanisch als auch Katalanisch verstehen können muss. Armengol ist diesen Vorwürfen weiter nachgegangen, obwohl bereits geklärt worden war, dass die Anschuldigungen gegen die Mitarbeiter der Klinik nichtig waren.

Das Nazi-Bild: nicht ungewöhnlich

Der Versuch einen Menschen, der eine bestimmte und vielleicht grenzwertige Position vertritt, als Nazi darzustellen, ist keine Seltenheit in Spanien. Dennoch sollte das keine Rechtfertigung für eine solch geschmacklose Verunglimpfung sein. Im Zusammenhang mit Armengols Bestreben, die Vorwürfe gegen das Personal des Krankenhauses erneut zu untersuchen, glaubten die Gegner der linken Politikerin wohl, eine Verbindung zum Dritten Reich zu sehen.

Die Sprache als Streitpunkt

Spanisch oder Katalanisch zu sprechen, ist auf Mallorca seit langem ein Streitthema. Bewohner der Insel, die eher als ‚alt-eingesessen‘ gelten und oft dem rechten politischen Spektrum angehören, beharren auf dem klassischen Spanisch. In den letzten Jahren hatte die Katalanische Sprache allerdings die Oberhand gewonnen. So ist Letzteres auch die Sprache, mit der in Schulen unterrichtet wird und die von den Behörden genutzt wird. Dennoch gelten beide als offizielle Sprachen Mallorcas.


Written by Nico Reuscher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

GIPHY App Key not set. Please check settings

What do you think?

Vulkanausbruch auf La Palma: Schwefeldioxid-Wolke nähert sich Mallorca

Policía Local schießt auf Messerstecher bei Porto Cristo