in

Juwelendieb wird von Guardia Civil geschnappt

Hier wird der Täter von der Guardia Civil nahe seiner Wohnung in Alcúdia abgeführt. Foto: Guardia Civil

Am Samstagabend, 10. Juli, wurde ein Schmuckgeschäft von einem mutmaßlich 36-Jährigen Mann in Can Picafort im Norden von Mallorca ausgeraubt. Der Täter ging immer ähnlich vor. Mit einer Perücke, einer Mütze und Handschuhen bekleidet betrat der Mann das Schmuckgeschäft. Mit der Waffe bedrohte er den Verkäufer und leerte die Vitrinen. Dabei erbeutete er goldene Ohrringe und Ringe. Anschliessend entkam er in seinem Auto, welches er in der Nähe gepart hatte. Am Dienstag, 13. Juli, wollte der Mann dann Mallorca verlassen und mit der Fähre nach Barcelona fahren, um sich auf dem spanischen Festland abzusetzen. Doch den Beamten der Guardia Civil gelang es, den Mann im benachbarten Alcúdia zu stellen.

Bei der Durchsuchung seiner Wohnung fanden die beamten eine Waffe, vier Fernseher sowie 15 Fahrräder. Die Fahrräder sollen in den Radkellern von Hotels erbeutet worden sein, in welche der Täter mindestens dreimal eingebrochen ist. Daneben wurde auch ein Fahrradladen von ihm Überfallen. Der Wert des erbeuteten Diebesgutes soll sich auf mindestens 40.000 Euro belaufen.

Written by Gregor Samsa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

GIPHY App Key not set. Please check settings

What do you think?

Auffanglager für Flüchtlinge bald in der Nähe von Palma

quad, car, motor vehicle

Mallorca-Urlauberinnen schwerverletzt nach Quadtour