in

Johnson & Johnson: Auffrischung auf Mallorca ab dem 15. November

(Foto: Spencerbdavis, CC BY 4.0 , via Wikimedia Commons)

Die Impf-Kommission der spanischen Regierung hat nun beschlossen, dass alle Impflinge, die das Vakzin der US-Firma Johnson & Johnson erhalten haben, ab Mitte nächsten Monats eine Auffrischung erhalten.

Da sich mittlerweile gezeigt hat, dass der Impfstoff des US-Unternehmens nur einen unzureichenden Schutz gegen eine Erkrankung mit dem Corona-Virus bietet, wurde nun eine Booster-Impfung beschlossen. Der Entschluss wurde von der Kommission gefasst, die die gesamte Impfkampagne navigiert. Ab dem 15. November geht es los. Wie auch schon in der Vergangenheit soll mit den älteren Personen der Bevölkerung begonnen werden. Die Aktion gilt nicht nur für Mallorca sondern auch die benachbarten Inseln.

Keine Auffrischung mit Johnson & Johnson

Die Booster-Impfung soll gemäß der Kommission nicht erneut mit dem US-Impfstoff geschehen. Dafür stehen bessere Präparate mit einer höheren Wirksamkeit bereit. Geeignet sind die Wirkstoffe der Mainzer Firma Biontech und von Moderna. Diese werden dafür auch verwendet. Kreuzimpfungen sind in vielen Ländern bereits erfolgreich angewandt worden. In einigen Fällen konnten Studien sogar belegen, dass der Impfschutz durch die Verwendung verschiedener Vakzine ansteigt.

Rund 50.000 Menschen betroffen

Auf Mallorca und den anderen Balearischen Inseln haben sich ungefähr 50.000 Menschen mit dem Verktor-Impfstoff von Johnson & Johnson impfen lassen. Um die Wirksamkeit der Impfung auch bei diesen Personen zu gewährleisten, wurde bewusst vermieden, erneut dasselbe Vakzin zu nutzen. Die Impfstoffe von Biontech und Moderna sind keine Vektor-Vakzine. Bei ihnen handelt es sich um mRNA-Impfstoffe.


Written by Nico Reuscher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

GIPHY App Key not set. Please check settings

What do you think?

Tierschutz in Muro: Stadt möchte Cocheros Elektro-Kutschen erlauben

Flughafen Mallorca: Mann schmuggelt sechs Schildkröten verpackt in Plastikfolie