in

Pollença: Kein Dorf hat eine höhere Inzidenz

Das Dorf kämpft mit einer vergleichsweise hohen Inzidenz. (Foto: Silar, CC BY-SA 4.0 , via Wikimedia Commons)

Die Entspannung der Corona-Lage ist eigentlich ziemlich breitflächig. Ein Dorf aber kämpft immer noch mit einer Inzidenz von mehr als 100: Pollença.

Im Großen und Ganzen entspannt sich die Lage auf Mallorca deutlich. Die Lockerungen, die erst kürzlich wieder das Nachtleben in größerem Umfang möglich machten, sind also immer noch gerechtfertigt. Selbstverständlich sind die Inzidenzen an jedem Ort verschieden. In Pollença aber liegt der Wert mittlerweile bei rund 108 Fällen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen. Damit löst der lauschige Ort der ehemaligen Spitzenreiter Santanyí ab. Anderen Orts ist die Lage weniger verzwickt.

Moderate Inzidenzen

Santanyí wird mit einer Inzidenz wieder etwas mehr Herr der Lage. Der Wert liegt hier bei rund 56. In Sa Pobla sind es sogar nur 50. Auch Muro kommt mit 80 Infektionen je 100.000 Einwohner in einer Woche gut davon. Alcúdia liegt bei einer Inzidenz von 43.

Niedrige Inzidenzen

Andere Touristen-Hochburgen sind noch weniger betroffen. Das ist eine gute Sache, denn in der zweiten Oktoberhälfte sind immer noch viele Touristen auf der Insel. Palma de Mallorca hat eine Inzidenz von lediglich 28. In Manacor sind es sogar nur 11 Infektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen. In der Mitte liegt Inca mit einer Inzidenz von 20.


Written by Nico Reuscher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

GIPHY App Key not set. Please check settings

What do you think?

buildings, condos, apartments

Betrüger vermieten Ferienwohnungen, die es nicht gibt: Fünf Festnahmen auf Mallorca

Torrent de Pareis: Vier Deutsche in Schlucht auf Mallorca gefangen