in

Flughafen Mallorca: Mann schmuggelt sechs Schildkröten verpackt in Plastikfolie

Ein Exemplar der Griechischen Landschildkröte. (Foto: Orchi, CC BY-SA 3.0 , via Wikimedia Commons)

Die Tiere konnten von den Beamten aus ihrem Versteck befreit werden. Dem Mann droht nun ein Prozess wegen des Verstoßes gegen das CITES-Abkommen.

Testudo Hermanni: Die Griechische Landschildkröte ist auch auf Mallorca beheimatet. Diese heimische Art unterliegt wegen ihrer Gefährdung der CITES-Regelung. Das bedeutet, dass sie nur unter wenigen bestimmten Auflagen von der Insel gebracht werden darf. Ein Mann aus Valencia sah diese Bestimmungen nicht so eng und wollte sechs Tiere kurzerhand mit dem Flugzeug ausfliegen. Bei den Gepäckkontrollen wurden die Tiere dann entdeckt. Sie wurden unter sehr zweifelhaften Umständen transportiert.

Schuhkarton mit Plastikfolie umwickelt

Zum Transport hatte sich der Mann für einen Schuhkarton und etwas Cellophan entschieden. Diese Konstruktion, in der sich die Tiere dann befanden, schmuggelte er am 11. Oktober in den Flughafen. Da die Beamten vor Ort bei der Durchleuchtung stutzig wurden, musste der Mann den Koffer dann noch zusätzlich öffnen. Hierbei wurden die Tiere entdeckt.

Verstoß mit Folgen

Das CITES-Abkommen dient dem Schutz bestimmter Arten. Werden Tiere, die diesem Abkommen unterliegen, ohne eine Genehmigung transportiert, ist dies ein Gesetzesverstoß. Davon ab: Bei der Art des Transportes dürfte es den sechs Schildkröten nicht allzu gut gegangen sein. Nicht nur, dass sich sie sich in einem umwickelten Karton befanden. Der Karton befand sich in einem Koffer, den der Schmuggler wie reguläres Aufgabegepäck mitfliegen lassen wollte.


Written by Nico Reuscher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

GIPHY App Key not set. Please check settings

What do you think?

Johnson & Johnson: Auffrischung auf Mallorca ab dem 15. November

school, school desk, board

Lehrer auf Mallorca festgenommen: Sexualkontakt mit Minderjähriger