in

Diese Corona-Regeln gelten auf Mallorca

Photo by Alex on Pexels

Im Juli wurden aufgrund der sprunghaft steigenden Inzidenzen die Corona-Regeln auf Mallorca deutlich verschärft. Jetzt wird erwartet, dass bis zum 15. September das nächtliche Versammlungsverbot wieder aufgehoben wird.

Nachfolgende Regeln gelten auf Mallorca.

Regeln bei der Einreise nach Mallorca

Deutschland gilt aus spanischer Sicht als Risikogebiet. Daher benötigen ungeimpfte oder nicht-genesene Urlauber ab 12 Jahren seit dem 23. August ein negatives Corona-Testergebnis. Ein Antigen-Schnelltest ist ausreichend. Darüber hinaus muss ein digitaler Einreisefragebogen innerhalb von 48 Stunden vor Einreise ausgefüllt werden. Dies erfolgt über diesen Link im Portal Spain Travel Health. Bei Einreise werden die Flugpassagiere auf Krankheitsanzeichen untersucht, außerdem wird die Körpertemperatur gemessen.

Für Geimpfte gelten Besonderheiten. Sofern die Einreise aus dem spanischen Festland erfolgt, genügt eine Impfdosis, um sich den negativen Corona-Test zu sparen. Residenten von Mallorca können sich darüber hinaus auch nach ihrer Einreise innerhalb von 48 Stunden in einem von Mallorcas Testzentren testen lassen.

Regeln bei der Einreise nach Deutschland

Die Einreise nach Deutschland ist vergleichsweise unkompliziert. Denn seit dem 29. August gilt Spanien nicht mehr als Hochrisikogebiet. Daher entfällt die Quarantänepflicht für Ungeimpfte. Auch ein Online-Anmeldeformular wird nicht mehr benötigt. Lediglich die Testpflicht für Ungeimpfte und nicht vollständig Genesene besteht weiterhin.

Maskenpflicht auf Mallorca

Die Maskenpflicht im Außenbereich besteht nicht mehr. Sie wurde am 26. Juni aufgehoben. Es muss jedoch ein Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden. Zudem muss eine Maske mitgeführt werden. In Innenräumen wie Supermäkrten sowie in Verkehrsmitteln wie Bussen oder Taxis gilt weiterhin eine Maskenpflicht. Die Bußgelder betragen 100 Euro.

Regeln in Mallorcas Restaurants

Die Außenbereiche von Restaurants dürfen wieder zu 100 Prozent gefüllt werden, Innenbereiche zu 50 Prozent. Jedoch sind maximal 200 Gäste im Außenbereich und 100 Gäste im Innenbereich gestattet. Seit dem 30. August sind maximal zwölf Personen pro Tisch gestattet. Im Innenbereich hingegen dürfen maximal acht Personen an einem Tisch sitzen. Alkohol darf zwischen 21:30 Uhr und 8 Uhr morgens nicht verkauft werden. Damit sollen insbesondere große nächtliche Gruppenansammlungen in Partyhochburgen wie s‘Arenal oder Magaluf unterbunden werden. Restaurants dürfen bis 2 Uhr nachts öffnen.

Strand und Nachtleben

Strände werden um 22:00 Uhr abends geschlossen. Der Aufenthalt ist verboten. Bars dürfen nachts öffnen, allerdings – anders als Restaurants – nur bis 1:00 Uhr nachts. Jegliches Tanzen ist verboten. Diskotheken bleiben nach wie vor geschlossen. Nächtliche Trinkgelage, auch Botellones genannt, sind strengstens verboten.


Written by Gregor Samsa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

GIPHY App Key not set. Please check settings

What do you think?

Cannabis liegt auch auf Mallorca voll im Trend

Palma: In diesem Haus wird Kinderprostitution, Drogenkonsum und Gewalt ausgeübt