in

Bald nur noch Minitasche bei Eurowings-Billigflügen

Photo by oberaichwald on Pixabay

Ab dem 31. August folgt die Lufthansa Tochter Eurowings der Konkurrenz von Ryanair und Easyjet. So ist es beim Basic-Tarif ab sofort nur noch möglich, eine kleine Tasche als Handgepäck mitzunehnmen. Dies bestätigte Eurowings jetzt in einer Pressemitteilung am 30 Juli.

Das Handgepäckstück darf nicht größer als 40x30x25 Zentimeter sein, die ist der aktuelle Standard der Billigflieger. Mitnehmen darf man also beispielsweise eine Laptop-Tasche, eine Handtasche oder einen kleinen Rucksack.

Sollte diese Größe nicht ausreichen, so muss ein Premium-Tarif gebucht werden oder Gepäck extra hinzubuchen. So kann für 10 Euro ein Trolley gebucht werden, der 8 Kilogram wiegen darf und Maximalmaße von 55 x 40 x 23 Zentimeter hat.

Kleinere Gepäckstücke sollen Pünktlichkeit erhöhen

Die Begründung seitens Eurowings mag erst einmal ungewöhnlich erscheinen. So ermöglichen die kleineren Gepäckstücke laut Airline ein schnelleres Ein- und Aussteigen der Gäste. Insbesondere Trolleys, die wegen Platzmangel in den Frachtraum verladen werden müssen, führen regelmäßig zu Verspätungen auf dem Flugfeld.


Written by Gregor Samsa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

GIPHY App Key not set. Please check settings

What do you think?

Zwangsquarantäne: Zehn Abiturienten fordern Schadensersatz

(VIDEO) Starke Gewitter auf Mallorca