in

Preise für Fährtickets sinken

Photo by ruzickap on Pixabay

Zumindest besagt das eine Einschätzung der Arbeitgeberverbände Caeb und Febt sowie des Reisebüroverbands Aviba die dieses Szenario mit um 25 % sinkenden Preisen für Juni vorhersagen.

Die Ursache liegt im wachsenden Wettbewerb, der seit Kurzem besteht, da immer mehr Unternehmen Überfahrten anbieten. Die Monopole einzelner Unternehmen dürften damit Geschichte sein. Seit Neuestem mischen zwei italienische Firmen auf dem Sektor ordentlich mit – Grimaldi und GNV – hinzukommen die beiden spanischen Trasmediterránea und Baleària. Mit FRS kommt auch noch eine deutsche Fähre zwischen Port d’Alcúdia und Ciutadella hinzu.

Written by Tatjana Gemüth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

GIPHY App Key not set. Please check settings

What do you think?

Nun doch Erleichterungen für die Gastronomie

Lockerungen der Maskenpflicht in Kürze?