in

Palma de Mallorca: Anwohner vermissen Prostituierte und Verkehrslärm

Photo by RondellMelling on Pixabay

Angesichts des wieder anfahrenden Nachtlebens sehen sich die Anwohner von Palma auch mit einem erhöhten Lärmpegel konfrontiert. Einige gehen in stillen Protest.

Vor allem am Platz Mercè und Banc de s’Oli wird geklagt: Die Besucher der Bars sind bis in die Wohnungen der Anwohner zu hören. Am späten Abend hängen einige sogar selbstgemachte Fahnen an ihre Fenster. Die Aufschrift: ‚Ruhe!‘ An lüften ist zu später Stunde für viele gar nicht mehr zu denken – geschweige denn, das Fenster über Nacht offen zu lassen. Einige der Anwohner gehen noch weiter. Sie wünschen sich die Zeiten zurück, in denen unten auf den Straßen keine Unruhe war und lediglich einige Autos zu hören waren und Prostituierte ihrer Arbeit nachgingen.

Plaça Major und Umgebung als beliebtes Ziel für junge Menschen

Die Plätze Mercè und Banc de s’Oli, die sich nicht weit vom Plaça Major befinden, sind ein sehr beliebtes Ziel für junge Menschen, die das Nachtleben in vollen Zügen auskosten wollen. Die Euphorie über die allmählichen Öffnungen der Bars ist zugleich das Leid derer, die in der angesagten Gegend wohnen.


Written by Nico Reuscher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

GIPHY App Key not set. Please check settings

What do you think?

Warnung des Katastrophenschutzes: Wind bis 120 km/h und Wellen bis 14 Metern Höhe an Mallorcas Küste!

Regierungs-Statement zur Flucht der notgelandeten Passagiere