in

Meeresschildkröten ins Mittelmeer gelassen

Photo by Cédric Frixon on Unsplash

Am Playa Sa Mesquida auf Mallorca sind Anfang Juli 47 Meeresschildkröten ins Mittelmeer entlassen worden. Die „Unechten Karettschildkröten“ sind auf Mallorcas Nachbarinsel zur Welt gekommen. Um ihre späteren Wege nachverfolgen zu können, wurde jedem Tier ein Chip eingesetzt.

Als Folge des Klimawandels kommen Meeresschildkröten zur Eiablage vermehrt ins westliche Mittelmeer. Normalerweise gingen sie dafür ins östliche Mittelmeer and die Küsten und Strände Griechenlands. Doch dort wird der Sand zu warm, sodass sie kühlere Möglichkeiten wie die Balearen-Inseln aufsuchen.

Die „Unechte Karettschildkröte“ wird etwa 1,2 Meter lang und etwa 110 Kilo schwer.

Written by Hildegard Palm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

GIPHY App Key not set. Please check settings

What do you think?

Mallorca: Stabilisiert mit 600 bis 800 täglichen Neuinfektionen

200 Mallorca-Urlauber sitzen in Zwangsquarantäne im Corona-Hotel