in

Mallorcas Corona-Inzidenz wurde falsch berechnet

Photo by Anna Shvets on Pexels

Die Corona-Inzidenz gilt weltweit als wichtigste Kennzahl für das Coronavirus. Sie hat seit Pandemiebeginn erheblichen Einfluss auf Corona-Regeln und -verordnungen. Mallorcas Inzidenz beschreibt, wieviele Menschen sich auf 100.000 innerhalb von sieben Tagen mit dem Coronavirus infizieren. Doch wie jetzt bekannt wurde, war die Berechnungsgrundlage mehr als irreführend.

Denn die positiv mit Corona getesteten Urlauber würden bei der Berechnung der Inzidenz zu den Einheimischen im Zähler hinzugerechnet. Gleichzeitig wurde die Einwohnerzahl nach den gemeldeten Bürgern jedoch nicht angepasst und richtet sich nach den auf Mallorca gemeldeten Bürgern. Und hier ergibt sich eine statistische Verzerrung. Damit ist die von den Behörden angegebene statistische Inzidenz in Wirklichkeit höher. Man wolle schließlich nicht die Millionen von Touristen in die Einwohnerzahl miteinrechnen. „Das ist ein Problem, das wir als Tourismusgebiet angehen müssen“, bestätigt die Gesundheitsministerin Patricia Gómez. Eine konkrete Maßnahme dazu bleibt jedoch offen.

Wie jetzt überraschend bestätigt wurde, haben sich kaum Touristen mit dem Coronavirus infiziert. Insgesamt entfallen 98,14 Prozent aller auf Mallorca nachgewiesenen positiven Corona-Infektionen auf Einheimische in Mallorca gemeldete Personen. Nachweislich angesteckt hätten sich seit Februar 2020 beispielsweise lediglich 131 Deutsche, 91 Briten und 90 Franzosen (siehe auch Nur 131 Deutsche sind auf Mallorca an Corona erkrankt).


Written by Gregor Samsa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

GIPHY App Key not set. Please check settings

What do you think?

Nur 131 Deutsche sind auf Mallorca an Corona erkrankt

Mallorcas Inzidenz liegt mit 74,5 unter der Deutschen!