in

Mallorcas Indizenz jetzt bei 416,4

Für das Wochenende wird keine Inzidenz veröffentlicht. Der letzte gemeldete Wert wurde soeben für Freitag, 30. Juli, herausgegeben

Die Anzahl an Neuinfektionen bleibt weiterhin auf einem sehr hohen Niveau. Von Freitag auf Samstag (31. Juli), binnen 24 Stunden, haben sich 771 Personen mit dem Coronavirus angesteckt, davon 561 auf Mallorca, 164 auf Ibiza, 37 auf Menorca und 9 auf Formentera. Am Vortag waren es 746.

Die 7-Tage-Inzidenz von Mallorca stieg am Freitag auf 416,4, nachdem sie am Mittwoch noch mit 388,2 angegeben wurde. Die in Spanien relevantere 14-Tage-Inzidenz steigt von 872,5 auf 923,3. Für die Balearischen Inseln steigt die 7-Tage-Inzidenz auf 465,6 (zuvor 442,5) und die 14-Tage-Inzidenz auf 1031,8 (zuvor 969,3).

Der R-Wert zeigt mit 1,03 deutlich exponentielles Wachstum, auch wenn er zum Vortag (1,05) leicht gesunken ist. Er beschreibt, wieviele Personen ein Infizierter anteckt. Zahlen über 1 können zu exponentiellem Wachstum führen, da eine Person mehr als eine Weitere ansteckt und dies sich über zahlreiche Infektionen hinweg stark potenzieren kann.

Impfkampagne in Mallorca läuft auf Hochtouren

Bisher zum 30. Juli wurden auf Mallorca 73,5 Prozent geimpft, 61,9 Prozent genießen einen vollständigen Impfschutz. Zurzeit wird die Erstimpfung vornehmlich mit Janssen des US-Konzerns Johnson & Johnson durchgeführt, die Zweitimpfung hingegen mit Pfizer-Biontech, Moderna oder AstraZeneca. 6.078 Personen haben ihr Impfangebot bereits abgelehnt.

Auf den Balearen sind die Impfquoten ähnlich. Hier erhielten 72,9 Prozent die Erstimpfung und 62,1 Prozent die Zweitimpfung. 7.985 Personen möchten insgesamt auf den Balearen nicht geimpft werden.


Written by Gregor Samsa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

GIPHY App Key not set. Please check settings

What do you think?

Schwangere sollen sich schnellstens gegen Corona impfen

Zunächst keine Privilegien für Geimpfte auf Mallorca