in

Wochenende: 143 Asylsuchende legen auf Mallorca an

boat, water, refugee
Photo by geralt on Pixabay

Die humanitäre und politische Lage in vielen Ländern, die an die Mittelmeer-Region angrenzen, bleibt prekär. Immer wieder kommt es daher zur Einreise Asylsuchender auf spanischem Grund.

An den Tagen Samstag und Sonntag (18.09. und 19.09.) kamen insgesamt 17 Flüchtlingsboote bei den spanischen Inseln an. Insgesamt befanden sich auf den Booten 268 Menschen. Auf Mallorca selbst landeten 143 Personen. Fast alle Neuankömmlinge waren in allgemein guter gesundheitlicher Verfassung. Dennoch musste eine Frau der Gruppe in das Krankenhaus in Manacor gebracht werden. Die Frau ist schwanger.

Auch auf Ibiza und Formentera kamen Boote an

Die Nachbarinseln empfingen am Wochenende ebenfalls einige Flüchtlinge. Insgesamt waren es 106 auf Formentera und 19 auf Ibiza. Die meisten Boote landeten allerdings an einem Küstenabschnitt zwischen Santanyí und Mallorcas Nachbarinsel Cabrera.

Bisher 90 Boote und rund 1.400 Personen

Seit Beginn dieses Jahres legten auf den Balearen bis heute 90 Boote mit mehr als 1.400 Asylsuchenden an. Der Großteil dieser Menschen ging auf Mallorca an Land. Hier waren es 66 Boote mit über 1.000 Personen.


Written by Nico Reuscher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

GIPHY App Key not set. Please check settings

What do you think?

Palma de Mallorca: Kostenlose Buslinie bleibt

Internationale Solidarität: Afghanische Frauen und Kinder kommen nach Mallorca